regenbogenbruecke

Zurück

Die Regenbogenbrücke

 

Am 26.6.2002 mussten wir unsere geliebte Lilly auf die Regenbogenbrücke umziehen lassen. Dies war das schrecklichste, was ich bisher in meinem Leben erlebt habe.

Lilly kam am 8.1.01 zu uns und war uns als Mädchen verkauft worden; bald darauf stellte sich aber heraus dass Lilly ein Böckchen war. Wir wollten ihm einen Partner geben und kauften Freddy; laut Zoohandlung ein Böckchen, dieses stellte sich aber als Weibchen heraus.

Über ein jahr lang lebten die beiden wie beste Kumpel, bekamen nie Babys. Dann wurde Liese- ehemaliger Freddy- schwanger, und wir wollten Lilly kastrieren lassen, damit sie nach der geburt wie eine richtige Familie zusammen leben konnten.

Die OP verlief gut, doch Lilly schlief sehr lange. Plötzlich, drei Stunden nach der OP, setzte die "Schnappatmung" ein- Lilly riss im 6-sek-Takt das Mäulchen auf und atmete dabei aus. Der Tierarzt hatte uns den kleinen noch nakotisiert mitgegeben und daher wussten wir nicht, ob das jetzt zum aufwachen gehörte oder etwas schlimmes war. Ehe wir merkten, dass Lilly immer schacher wurde, hatte sie (also er) aufgehört zu atmen!

Wir rannten zum Auto und fuhren zum Tierarzt, während der fahrt machte ich noch panisch Mund-zu_Mund-Beatmung, und beim Tierarzt bekam Lilly medikamente, die die Atmung wieder einsetzen lassen sollten.

Leider zu spät.

Um 19:45 Uhr verstarb Lilly. Unser geliebtes Meerie-Böckchen.

Ein Albtraum, der pure Horror.

Mit nur einem Jahr und sieben Monaten. An einer normalerweise harmlosen Kastration.

Lilly, wir lieben dich über alles und werden dich niemals vergessen.

Du lebst weiter in deinen Kindern, die deine Liese nun erwartet.

Dein 2-bein.

:°-(((

 

Liese! :°°°°°°°-(((

Liese hat Lillys Verlust anscheinend gut weggesteckt- stellte aber in der 9. Schwangerschaftswoche das Fressen vollkommen ein und nahm innerhalb 5 Tagen knapp 180 g ab. Ich habe immer nur gefleht "Bitte, nicht noch ein Tier, bitte nicht!"...die TÄ hörte drei Herztöne, die sich gut anhörten. Sie schob es auf die Trauer um Lilly, und nahm an dass evtl. ein oder zwei Babys in Liese abgestorben waren.

Leider waren sie das, und zwei Tage später wren keine Herztöne mehr zu hören, und beim Ultraschall sah man nicht die kleinste Bewegung.

Unsere Welt lag in Trümmern und niemand konnte etwas tun. Liese war zu schwach für einen Kaiserschnitt, es schien auswegslos.

Am 14.07.2002 verließ sie uns morgens um 8:54 Uhr für immer, nach einer durchgekämpften Nacht.

Wir hatten uns so auf die babys- Lilly Babys- gefreut.

Nun haben wir alle verloren....

Winke, Lilly und Liese, passt auf eure Babys auf, wir lieben euch über alles und ihr habt den Platz in unseren Herzen- bis an den Tag, an dem wir uns wiedersehen :°-(

Ich liebe euch über alles.

Euer 2-bein.

Oben Lilly und Liese,

unten nur Lilly.

www.rainbowsbridge.com

Und Lillys Geschichte auf Englisch auf:

http://w-w-w.com/rainbowsbridge/stories/-MylittleLilly-5582.htm

 

 



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!